Stadtverwaltung von Lagos beginnt mit Lockerungen

Teile dies mit deinen Freunden :)
Fussgängerzone in Lagos
Fussgängerzone in Lagos

Mehr als zwei Monate nach den ersten lokalen Präventions-, Notfall- und Eindämmungsmassnahmen zur Verminderung des Risikos einer Ausbreitung des Coronavirus und zur Bekämpfung der Pandemie hat das Rathaus von Lagos nach dem Übergang vom Ausnahmezustand zur Katastrophensituation auf nationalem Territorium sowie nach dem beobachteten Prozess der schrittweisen Dekontaminierung heute sein 6. Kommuniqué veröffentlicht, in dem ein erstes Bündel von Massnahmen zur Wiederherstellung der kommunalen Aktivitäten genannt wird, die eine Rückkehr zur Normalität ermöglichen sollen.

Dieses Kommuniqué widerruft alle zuvor bekannt gegebenen Bestimmungen und legt die Maßnahmen dar, die am kommenden Montag, dem 18. Mai, ab 00.00 Uhr in Kraft treten werden.

Die Dienste des Stadtamtes, Bürgerraum, Geschäftsraum und CLAIM, sind zur üblichen Zeit wieder für die Öffentlichkeit zugänglich, vorzugsweise für Termine mit vorheriger Terminvereinbarung (per Telefon oder E-Mail), um große menschliche Konzentrationen zu vermeiden. Insofern wird der Ferndienst fortgesetzt, wobei diese Option, wann immer möglich, empfohlen wird. Das Städtische Archiv (Porta da Vila) ist ebenfalls wieder für vorher festgelegte Termine geöffnet. Für alle Räume gelten eingeschränkte Sicherheits-/Zugangs- und Konsultationsvorschriften.

Die technische Hilfe wird wieder aufgenommen, wobei ihre Realisierung auf elektronischem oder telefonischem Wege gefördert wird, wobei es sich um einen persönlichen Dienst ausschließlich für Angelegenheiten handelt, die nicht über die Kanäle aus der Ferne behandelt werden können.

Die Kultur-, Freizeit- und Sportgeräte werden in dieser ersten Phase mit der Wiedereröffnung der Stadtbibliothek und der Lesepole, des Kulturzentrums Lagos (in der Ausstellungskomponente), des Jugendraumes und der von LAGOS-EM-FORMA verwalteten Sporträumlichkeiten (unter Bedingungen, die von Fall zu Fall nach den Richtlinien/Empfehlungen der DGS zu bewerten sind) in die Aktivität zurückkehren.

Markthallen in Lagos öffnen wieder.
Markthallen in Lagos öffnen wieder.

Auch bei den kommunalen Dienstleistungen wird das Sammeln von Sperrgut und Gartenabfällen wieder aufgenommen, und zwar von Tür zu Tür, ebenso wie die regulären Öffnungszeiten der Märkte in der Avenida und in Santo Amaro.

Auch die Belegung und Nutzung der öffentlichen Wege mit ordnungsgemäß genehmigten Esplanaden und Ausstellern ist wieder erlaubt, vielleicht eine der visuell ausdrucksstärksten Maßnahmen dieser Rückkehr zur Normalität, die mit der Wiedereröffnung von Restaurants und anderen Einrichtungen einhergeht.

Die ordentlichen Sitzungen des Rathauses von Lagos sind wieder für die Öffentlichkeit zugänglich, obwohl sie strengen Sicherheitsvorschriften unterliegen, die für die meisten Dienste gelten.

Was die Mobilität betrifft, so verkehren die Busse von A ONDA wieder auf den roten, blauen, türkisen und grauen Linien, die seit März ausgesetzt sind, und die Parkplätze von Frente Ribeirinha, Anel Verde und ZEDL (zona de estacionamento de duração limitada) (Kurzzeit Parkplatz) funktionieren normal.

Angesichts der Notwendigkeit, die Normalität so weit wie möglich wiederherzustellen, aber unter Beachtung aller Richtlinien der Generaldirektion Gesundheit, die in diesem Prozess den gesunden Menschenverstand empfehlen, beschloss der Vorstand, die Aussetzung des Betriebs der folgenden Ausrüstungen und Aktivitäten vorerst beizubehalten:

  • Kulturelle und sportliche Aktivitäten sowie Aktivitäten zur Bereicherung des Lehrplans;
  • Transport in Stadtbussen für kulturelle, sportliche und außerschulische Aktivitäten;
  • Trödelmärkte, Monatsmarkt, Levante-Markt und Viv‘ Ó-Markt (die beiden letzteren werden voraussichtlich im Laufe des Monats Juni wieder aufgenommen);
  • Besetzung der öffentlichen Straße im Bereich des Straßenverkaufs, einschließlich Handwerker und Maler (wird voraussichtlich im Laufe des Monats Juni wieder aufgenommen);
  • Straßenanimation (mit möglicher Wiederaufnahme im Laufe des Monats Juni);
  • Spielplätze, Parks, Spielplätze und Picknick- und Freizeitparks;
  • Öffentliche Toiletten.

Die Museumseinrichtungen (voraussichtlich im Juni wiedereröffnet), die Spielzeugbibliotheken, das Dokumentationszentrum des Städtischen Museums Dr. José Formosinho, das Alte Rathaus, die Städtische Fotothek und das Städtische Tierheim von Lagos bleiben ebenfalls für die Öffentlichkeit geschlossen.

Die Stadtverwaltung appelliert an das Verständnis und den Bürgersinn aller, damit die Empfehlungen der Sicherheits- und Gesundheitsbehörden strikt befolgt werden, und informiert außerdem, dass ab dem 18. Mai nur der Zugang zu/der Aufenthalt in jeglichem Gerät/ Kommunaldienst in Übereinstimmung mit dem in Art. 13º – B des Gesetzesdekrets Nr. 20/2020 festgelegten, d.h. durch die obligatorische Verwendung einer Maske, erlaubt wird.

In ihrem Kommuniqué erinnert die Gemeinde noch einmal an die Möglichkeiten der Fernhilfe, die dem Bürger zur Verfügung stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.