Portimão macht die Lichter aus.

In Portimao wird Strom gespart. Während der 60 Minuten „Hora do Planeta“, weltweit größte Umweltkampagne unter dem Namen Earth hour, wird die Gemeinde die Beleuchtung mehrerer städtischer Gebäude und öffentlicher Plätze in der Stadt ausschalten. Bürger sind eingeladen, dasselbe zu tun!

Die Stadt Portimão nimmt wieder teil an der Initiative Hora do Planeta. Bekannt als größte Umweltkampagne der Welt. Sie wird am 30. März zwischen 20:30 und 21:30 Uhr in einer symbolischen Geste so maches Licht ausschalten. Außenbeleuchtungen einiger städtischer Gebäude und öffentlicher Plätze werden ausgeschaltet.

Licht aus !

So zum Beispiel Rathaus, Museum von Portimão, Avenida S. João de Deus, Stadtbibliothek Manuel Teixeira Gomes, Haus Manuel Teixeira Gomes und Sportanlagen von Alvor und Mexilhoeira Grande. An diesen Orten können Sie sich den Gemeindeverwaltungen anschließen.  Die Herausforderung annehmen, so dass während dieser 60 Minuten auch die Lichter Ihres Hauses oder Unternehmens ausgeschaltet werden. In einem symbolischen Akt für die Umwelt.

Ein weiteres Projekt zur Erneuerung der Beleuchtung auf mehreren Plätzen, nämlich Rotunda Salgueiro Maia und Largo 1º de Maio, ist noch im Gange und ein Projekt zur Erneuerung von 3.000 öffentlichen LED-Beleuchtungen. Diese Aktion wird eine endgültige Ersparnis von etwa 50 Prozent der Stromkosten bedeuten können. Diese neue Technologie wird die Wartungskosten senken. Eine lange Lebensdauer der Leuchten gewährleisten und nicht zuletzt die CO2-Emissionen reduzieren, gleichzeitig die Lichtverschwendung minimieren“, erklärt die Gemeindeverwaltung der Stadt Portimão.

Tolles Bespiel finden wir ! Sicher interessant, wenn man von Ferragudo aus über den Fluss schaut.

Please follow and like us:
error0

Schreibe einen Kommentar