550 Flamingos sind an der Algarve geschlüpft

Aktualisiert am 10. Juli 2021 von Algarve Guide

Das erfolgreiche Nisten dieser Vögel in Portugal wurde zum ersten Mal bestätigt, teilte das Institut für Naturschutz und Wälder (ICNF – Instituto de Conservação da Natureza e das Florestas) mit.

Die Geburten der Flamingos (Phoenicopterus roseus) fanden in einer der Salinen des Naturreservats von Sapal de Castro Marim e Vila Real de Santo António statt, das Compasal, dem Eigentümer der Salina do Cerro do Bufo, gehört. “Eine Kolonie von etwa 3.000 Individuen hat fast 800 Nester mit Eiern gebaut, aus denen jetzt etwa 550 junge Flamingos schlüpfen”, erklärt ICNF in einer Erklärung, die an Wilder geschickt wurde.

Flamingos beim Nestbau
Flamingos beim Nestbau

Laut dem Institut, das den Naturschutz in Portugal beaufsichtigt, wird erwartet, dass sich die Geburten dieser Art im nächsten Jahr im Land wiederholen und damit zu einer “wiederkehrenden Situation” werden, da dies “eine wichtige Anpassung der Art an andere Bedingungen als die, die sie an ihren üblichen Standorten immer hatte, darstellen würde”.

Im Mittelmeerraum gibt es mehrere bekannte Nistplätze für diese Vögel – Griechenland, Tunesien, Italien, Frankreich (Camargue), Spanien (Doñana und Fonte de Piedra). Von diesen Orten aus fliegen normalerweise Tausende von Flamingos nach Portugal, wenn die kälteren Monate kommen, auf der Suche nach Nahrung.

Das ICNF bedankt sich auch für die “Diskretion” der Personen und Einrichtungen, die die Orte kannten, sie aber nicht preisgaben, “um so die mögliche Störung durch die Neugier der Neuheit zu vermeiden”, und für die Fotoreportage des Fotografen Agostinho Gomes, “für all die Sorgfalt und Sensibilität”, mit der er den Prozess begleitet hat.

In eigener Sache

QR-Code AG neu

Hier könnt ihr Algarve Guide einmalig oder sogar monatlich unterstützen, wenn ihr mögt: Via Handy mit diesem QR Code oder aber mit dem Link: Algarve Guide unterstützen

Wir bedanken uns für euren Beitrag und die Wertschätzung unserer Mühen, Recherchen und Kosten für den Erhalt eines nicht gewerblichen und gemeinnützigen Projektes, wie es das Infoportal ALGARVE GUIDE ist !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.