Loulé wird ein Netz von Fahrradwegen bekommen

Teile dies mit deinen Freunden :)

Die Gemeinde Loulé wird bald ein Cyclin’Portugal Centre haben, eine Initiative, die das Ergebnis einer Partnerschaft zwischen dem portugiesischen Radsportverband und der Kreisverwaltung ist.

Es wird ein Netzwerk von Routen sein, das drei “Türen”, d.h. Ausgangs- und Zielpunkte der Routen, beinhaltet. Die Hauptroute wird in Loulé sein, die anderen in Alte und Ameixial, insgesamt also 20 Routen und ca. 900 km Radfahren.

In einer Erklärung erinnert die Gemeinde daran, dass die Nutzung von Fahrrädern im aktiven Freizeittourismus, in Kontakt mit der Natur, in den letzten Jahren immer mehr zugenommen hat. In diesem Zusammenhang arbeitet die Gemeinde seit einiger Zeit an der Definition eines Netzes von Fahrradrouten mit erweiterten Zugangsmöglichkeiten, die an die Erfahrung und die physische und technische Kondition jedes Radfahrers angepasst sind.

Dieses Netzwerk wurde jedoch so konzipiert und gestaltet, dass die meisten seiner Routen auch zum Gehen oder Laufen genutzt werden können. Dadurch können in Zukunft neue Partnerschaften entstehen und das Angebot für informelle körperliche Aktivität in der Gemeinde erhöht werden, ganz nach dem Motto “Gehen, Laufen, Pedalieren”.

Diese Infrastruktur ist für den Freizeit- und Erholungsradsport gedacht, für die Praxis in Familien oder unter Freunden, wobei die Benutzer das gesamte Gebiet von der Küste bis zu den Bergen durch das herrliche Barrocal durchqueren und dabei die natürliche Schönheit, die emblematischsten Punkte, die Geschichte und das Erbe des Landkreises entdecken können.

Vitor Aleixo
Vitor Aleixo, Bürgermeister von Loule

“Das Cyclin’Portugal Loulé Centre wird zweifelsohne eine hervorragende Möglichkeit sein, mehr Menschen für einen Besuch in der Region zu gewinnen und Loulé als begehrtes Ziel für diesen Tourismussektor zu positionieren. Wir haben ein großartiges Hinterland, das noch wenig bekannt ist, mit Straßen, die Qualität und Sicherheit für diejenigen bieten, die sie befahren. Wir glauben, dass die Kombination der Natur- und Kulturerbe-Potenziale mit Sport- und Freizeitaktivitäten ein wichtiger Schritt zur Förderung des Tourismus in der Gemeinde sowie zu ihrer Diversifizierung sein könnte”, betont der Bürgermeister von Loulé, Vítor Aleixo.

Es ist anzumerken, dass die vorherige Begutachtung des gesamten Streckennetzes sowie die Erstprüfung durch die UVP/FPC bereits durchgeführt wurde und die notwendigen Voraussetzungen erfüllt sind. Zurzeit erfolgt die physische und dauerhafte Markierung mit dem Aufstellen von Pfosten und spezifischer Beschilderung an den Standorten. Das Projekt wird auch einem abschließenden Audit zur Bezeichnung und Nummerierung der Trails und damit der Vergabe der Homologationsbescheinigung und des entsprechenden Stempels unterzogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.