Die Streitkräfte haben im Alentejo 12.000 Menschen gegen Covid-19 geimpft

Aktualisiert am 21. Juli 2021 von Algarve Guide

Die Aktion umfasste medizinisches Fachpersonal der Marine, des Heers und der Luftwaffe.

Zwei Ärzte und zehn Krankenschwestern aus den drei Teilstreitkräften haben zwischen dem 9. und 17. Juli im Alentejo 12.000 Menschen gegen Covid-19 geimpft, als Teil einer Aktion, die es erlaubt hat, den Impfprozess in der Region zu beschleunigen, so der Generalstab der Streitkräfte.

Das Militär arbeitete mit der regionalen Gesundheitsverwaltung des Alentejo in den Impfzentren von Beja, Évora, Portalegre und Santiago do Cacém bei der Vorbereitung, Verabreichung und Registrierung der Impfstoffe zusammen und gab Unterstützung in der Erholungsphase, nach der Impfung.

Das Militärteam bestand aus einem Arzt und vier Krankenschwestern der Marine, einem Arzt und vier Krankenschwestern der Armee und zwei Krankenschwestern der Luftwaffe.

Diese Aktion resultierte aus einer Anfrage der Nationalen Notfall- und Zivilschutzbehörde an den Generalstab der Streitkräfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.