Meer überschwemmt Teile Ferragudos

Teile dies mit deinen Freunden :)

In den letzten Tagen hat die steigende Flut dazu geführt, dass das Meerwasser aus seinen üblichen “Domänen” aufsteigt und in das Tiefland einiger Orte der Algarve eindringt. Am 17.09. stieg der Wasserspiegel bei Flut um 14:31 h auf 3,93 m über Null und am 18.09. um 15:13 h sogar auf 4,01 m über Null.

Eine davon ist die Stadt Ferragudo, deren tiefste Bereiche – Praça Rainha Dª Leonor und Teile der Rua 25 de Abril, Infante Santo und Afonso de Albuquerque – seit einiger Zeit an diesem Samstag von einem Wassermantel bedeckt sind.

Dies ist eine übliche Situation unter solchen Umständen, was die örtliche Bevölkerung und die Händler nicht überrascht.

Die Kunden der Esplanaden nutzen die Gelegenheit, ihre Füße bei einem Kaffee, einem Bier oder einem Snack einzuweichen, ein sehr ungewöhnliches Erlebnis, während Kinder und Hunde in einem “Pool” spielen, der nach etwa einer Stunde wieder verschwindet.

One thought on “Meer überschwemmt Teile Ferragudos

  • 27. September 2020 um 14:05
    Permalink

    Ferragudo ist einer der schönsten Orte in der Algarve wo wir immer wieder mehrmals im Jahr gerne hinfahren. Ebenso ist die Umgebung sehr zu empfehlen. Die Menschen dort sind einfach wunderbar…gastfreundlich, hilfsbereit und sehr herzlich….

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.