Der Flughafen Faro soll nach dem in Sao Bras de Alportel geborenen Admiral umbenannt werden.

Aktualisiert am 16. Juni 2022 von Algarve Guide

Der Flughafen von Faro soll zu Ehren des Admirals Gago Coutinho aus São Brás de Alportel im Bezirk Faro umbenannt werden, wenn in diesem Jahr der hundertste Jahrestag der ersten Überquerung des Südatlantiks aus der Luft begangen wird, eine der größten Leistungen in der Geschichte der Luftfahrt“, so der Staatssekretär für die Präsidentschaft des Ministerrats, André Moz Caldas, in einer Pressekonferenz.

Almirante Gago Coutinho
Almirante Gago Coutinho

Der Admiral, der 1922 zusammen mit dem Flieger Sacadura Cabral die erste Überquerung des Südatlantiks mit dem Wasserflugzeug „Lusitânia“ aus der Luft unternahm. Bei der Überquerung, die vor genau 100 Jahren stattfand, testeten Gago Coutinho und Sacadura Cabral ein innovatives Verfahren zur Bestimmung der Position eines Flugzeugs auf hoher See, das auf den an Bord von Schiffen verwendeten astronomischen Navigationstechniken basiert.

Zur Beobachtung der Höhe der Sterne benutzten sie den Sextanten, aber um die Sterne auch in Situationen beobachten zu können, in denen die Horizontlinie nicht sichtbar war, passte Gago Coutinho ein künstliches Horizontsystem an einen klassischen Sextanten an, ein Gerät, das in den folgenden Jahrzehnten für die Flugnavigation verwendet werden sollte.

Der 1869 geborene Carlos Viegas Gago Coutinho wurde 1926 zum Ehrendirektor der portugiesischen Marineakademie ernannt und zeichnete sich als Fliegerpilot aus, nachdem er 1939 aus dem Militärdienst ausgeschieden war.

Er starb 1959, nachdem er durch die erste Überquerung des Südatlantiks auf dem Luftweg zwischen Lissabon und Rio de Janeiro in Brasilien international bekannt geworden war.

In eigener Sache

QR-Code AG neu

Hier könnt ihr Algarve Guide einmalig oder sogar monatlich unterstützen, wenn ihr mögt: Via Handy mit diesem QR Code oder aber mit dem Link: Algarve Guide unterstützen

Wir bedanken uns für euren Beitrag und die Wertschätzung unserer Mühen, Recherchen und Kosten für den Erhalt eines nicht gewerblichen und gemeinnützigen Projektes, wie es das Infoportal ALGARVE GUIDE ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen