Bildungsurlaub in Portugal – Möglichkeiten und Förderungen

Aktualisiert am 15. Juli 2022 von Algarve Guide

Bildungsurlaub ist in Deutschland gesetzlich geregelt. Fast alle Bundesländer haben ihn als gesetzlichen Anspruch reglementiert. Nur Bayern und Sachsen weichen hiervon ab. Wer Bildungsurlaub bewilligt bekommt, kann diesen auch außerhalb des eigenen Bundeslandes machen, wenn keine Präsenzpflicht dagegenspricht.

Bildungsurlaub und Bildungsmaßnahme

Die Anzahl der Bildungsurlaubstage variiert von Bundesland zu Bundesland. Er kann nur für konkrete Bildungsvorhaben beantragt werden, die einen Bezug zum Beruf haben oder für die Persönlichkeitsentwicklung wichtig sind (die sich ja unmittelbar auf den Beruf und die Leistungsfähigkeit auswirken kann). Anderweitige Bildungsangebote können nur in Ausnahmefällen wahrgenommen werden (Sprachkurse beispielsweise) und sind in der Regel genehmigungspflichtig.

Der Arbeitgeber braucht eine ausreichende Zeit zur Entscheidung über den Bildungsurlaub. Die Anträge sollten mindestens vier Wochen, besser von acht bis zehn Wochen vor dem geplanten Bildungsurlaub eingereicht werden.

Der Bildungsurlaub ist eine bezahlte Freistellung. Im Gesetz ist festgelegt, dass Arbeitnehmern bis zu 5 Tage Bildungsurlaub jährlich zustehen. Wer ein längeres Seminar bucht, kann auch 10 Tage in zwei Jahren nehmen. Kosten für die Fortbildung selbst, die Reise und ggf. die Unterkunft müssen die Bildungsurlauber aus eigener Tasche bezahlen.

Bildung und Urlaub verbinden

Es gibt Menschen, die arbeiten dort, wo andere Urlaub machen, ggf. auch im Ausland. Die Arbeitsagenturen und Jobcenter können einen Bildungsgutschein auch für zertifizierte Fernlehrgänge ausstellen, so dass hiermit ein ortsunabhängiges Lernen möglich wird.  Zudem bietet das Mitarbeitern deutscher (oder europäischer Unternehmen) die Möglichkeit, sich auch dann weiterzubilden, wenn sie beispielsweise in ausländischen Niederlassungen im Einsatz sind. Der Bildungsgutschein ist zwar kein Instrument auf den Antragsteller Rechtsansprüche haben, jedoch kann er auch für Einwohner anderer europäischer Länder ausgestellt werden.

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, Urlaube in Kombination mit dem Bildungsurlaub zu buchen. Zum einen nutzen Arbeitnehmer dies, wenn das Seminar länger ist als der Bildungsurlaub. Zum anderen kann es hilfreich, beispielsweise vor größeren Prüfungen mehr Zeit zum Lernen zu haben, als die fünf Tage.

Wichtiger Hinweis: Bildungsgutscheine kann es sogar für Fernstudiengänge geben. Wer die Zeit der Weiterbildung nutzen möchte, um zu Reisen kann dies grundsätzlich tun. Leistungsempfänger von der Arbeitsagentur oder dem Jobcenter müssen aber daran denken, sich eine Ortsabwesenheit genehmigen zu lassen. Bildungsgutscheine sind erfolgsorientiert. Besteht die Gefahr, dass Teilnehmende an Bildungsmaßnahmen ihren Maßnahmeerfolg gefährden (zu viele Fehlzeiten, mangelnde Leistungen), können sie von der Maßnahme ausgeschlossen und ggf. nicht zu Abschlussprüfungen zugelassen werden. Das bedeutet, sofern das Verschulden beim Teilnehmenden liegt, dass die Kosten der ausstellenden Stelle zu erstatten sind. Lernen und Urlaub geht also nur dann, wenn auch wirklich gelernt wird.

Bildung an der Algarve

Die Algarve ist ein sehr beliebtes Reiseziel. Mitarbeiter in Gastronomie und Tourismus nutzen oft die Gelegenheit, sich vor Ort ein Bild von Kultur, kulinarischen Genüssen etc. zu machen, was durchaus als Dienstreise oder Bildungsurlaub gesehen werden kann.

Portugal ist bei Telekommunikationsdienstleistern im Dialogmarketing sehr beliebt und viele namhafte Unternehmen haben ihre Servicehotlines in portugiesische Städte ausgelagert. Entsprechend leben deutschsprachige Arbeitnehmer dort, haben aber Verträge mit deutschen Firmen. Für sie gilt das Bildungsurlaubsgesetz, vorausgesetzt das Unternehmen befindet sich nicht in Bayern oder Sachsen.

Sprachreisen sind durchaus als Bildungsurlaub zu werten. Portugiesisch ist zwar nicht so eine Weltsprache wie Englisch, doch immerhin ist es die Muttersprache von mehr als 210 Millionen Menschen und wird in mehr als 15 Ländern gesprochen. Amtssprache ist es in 8 Ländern. Einen 4 bis 5 tägigen Sprachurlaub beispielsweise in Faro kann man für ca. 500 Euro buchen, ohne Übernachtung. Doch auch hier helfen die Bildungsanbieter und haben meist sogar Kooperationspartner, die den Bildungsurlaubern günstige Angebote unterbreiten oder Rabatte gewähren. Der Vorteil solcher Kurse ist der, dass eine Verständigung in Muttersprache nicht unbedingt möglich ist, weil die Seminarteilnehmer aus allen möglichen Ländern kommen und nicht nur aus Deutschland.

Die Teilnahme an Seminaren im Bildungsurlaub muss belegt werden. Arbeitnehmer bekommen nach einer Bildungsmaßnahme eine Teilnahmebescheinigung oder sogar ein Prüfungszeugnis oder Zertifikat über nachgewiesene Kenntnisse. Dies ist dem Arbeitgeber vorzulegen.

Bildungsurlaub zur Vorbereitung auf Prüfungen

Zum Lernen zuhause kann kein Bildungsurlaub gewährt werden. Doch oft gibt es spezielle Vorbereitungskurse für Prüfungen, die wiederum zum Bildungsurlaub berechtigen. Voraussetzung für Bildungsurlaub ist immer, dass Wissen vermittelt wird, nicht nur, dass Wissen abgefragt wird. Diese Vorbereitungskurse können aber auch online absolviert werden, womit sich dann sogar das ortsunabhängige Lernen wieder umsetzen lässt.

Kann Bildungsurlaub abgelehnt werden?

Leider ja. Aber es dürfen nicht ausschließlich betriebliche oder betriebswirtschaftliche Gründe hierfür herhalten. Ein wesentlicher Aspekt für die Genehmigung ist die Zulassung eines Bildungsangebots als Bildungsurlaub, die für das Bundesland gilt, indem Bildungsurlaub beantragt wird. Antragsort ist immer Sitz des Arbeitgebers nicht der eigene Wohnort. Bayern die in Thüringen arbeiten oder grenznah zu Baden-Württemberg leben, haben also das Glück, Bildungsurlaub nehmen zu können, obwohl es in Bayern kein Bildungsurlaubsgesetz gibt.

Unterstützung bei Problemen mit dem Arbeitgeber in Bezug auf Bildungsurlaub geben die Gewerkschaften. In der Regel wird die Bereitschaft zur Weiterbildung von den meisten Arbeitgebern begrüßt, weil gute Qualifikationen der Mitarbeiter auch die Wettbewerbsfähigkeit sichern. Auch Anbieter von Bildungsmaßnahmen, sehen es als Serviceleistung, Interessenten mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Immerhin gewinnen sie mit jedem bewilligten Bildungsurlaub auch einen Kunden.

Bildungsmaßnahme finden

Datenbankanbieter liefern Informationen über Seminare, die mittels Bildungsurlaub besucht werden können. Hier sind weltweit mehr als 6000 Angebote aufgelistet und natürlich gibt es auch Angebote in Portugal und speziell an der Algarve. Die Themen reichen vom Kommunikationstraining auf einem Segelboot bis zur Ausbildung zum Yogalehrer. Viele Angebote widmen sich der Geschichte, der Entwicklung der Wirtschaft oder den Besonderheiten verschiedener Regionen. Ökologie und Klimaschutz gewinnen immer mehr an Bedeutung und kein Unternehmen kommt mehr an Themen wie ressourcenschonende Produktion und Emissionsausgleich vorbei.

Fazit: Bildungsurlaub in Portugal ist möglich. Entsprechende Anbieter sind im Internet schnell gefunden. Bei den Bildungsangeboten, muss es sich nicht rein um Sprachkurse handeln. Ob für ein Bildungsangebot Bildungsurlaub gewährt werden kann, hängt davon ab, ob das Seminar für das Bundesland zugelassen ist, in dem der Unternehmenssitz sich befindet. Wer Bildungsurlaub im Ausland machen möchte, findet Anbieter von Bildungsreisen. Im Blick sollte hierbei sein, dass der Bildungsurlaub zwar eine bezahlte Freistellung ist, das Seminar selbst, sowie Reise- und Unterkunftskosten nicht vom Arbeitgeber zu tragen sind. Die Teilnahme an einem Seminar muss dem Arbeitgeber nachgewiesen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen