Menschen und Unternehmen an der Algarve sind Opfer der privaten Verwaltung der CTT – Post Algarve

Aktualisiert am 25. August 2022 von Algarve Guide

Die PCP  ( Partido Comunista Português ) – Portugiesische Kommunistische Partei prangert die tiefgreifende Verschlechterung des Postdienstes in der gesamten Algarve-Region an. Etwa acht Jahre nach der Privatisierung der CTT (2014), die von der PSD/CDS-Regierung durchgeführt wurde, bestätigen sich alle negativen Folgen, vor denen die PCP rechtzeitig gewarnt hat.

Die Logik eines Managements, das von den Interessen und Bedürfnissen der Menschen abgekoppelt und an die Millionengewinne der Aktionäre gebunden ist, ist die vorherrschende.

Briefträger mit vielen Aufgaben
Briefträger mit vielen Aufgaben

Die Schließung von Filialen und die Verkürzung der Öffnungszeiten, die Entlassung von Tausenden von Arbeitnehmern (mehr als 4 000 seit der Privatisierung) und die Unfähigkeit, angesichts der niedrigen Löhne neue Arbeitnehmer einzustellen, sowie die Umwandlung der CTT in eine Privatbank zu Lasten der Qualität der Postdienste, die sie erbringen sollte, gehen weiter.

In der Algarve-Region häufen sich die Beschwerden und Klagen über Verzögerungen bei der Postzustellung, eine Situation, die sich im Sommer noch verschlimmert. Rentnerinnen und Rentner erhalten ihre Renten zehn Tage später als erwartet, Stromrechnungen erreichen die Kunden erst nach Ablauf der Zahlungsfristen, die Regionalpresse beklagt, dass Zeitungen zwei bis drei Wochen später bei ihren Lesern eintreffen, Bevölkerung und Unternehmen leiden darunter, dass die normale und sogar die blaue Post immer später ankommen.

Die akutesten Probleme gibt es in den abgelegensten Gebieten im Hochland und im Landesinneren der Algarve, aber auch in den großen städtischen Zentren ist die Zahl der Briefträger zurückgegangen, die, wie andere Arbeitnehmer auch, bei so viel Arbeit alle Hände voll zu tun haben.

All dies geschieht mit der vollen Komplizenschaft der PS-Regierung, die, anstatt die Kontrolle und das Eigentum an der CTT an den Staat zurückzugeben, kürzlich den Konzessionsvertrag für den Postdienst bis 2028 verlängert hat.

Die PCP bekräftigt, dass die Menschen an der Algarve einen qualitativ hochwertigen und nahen Postdienst benötigen. Die Algarve und das Land sind in diesem Bereich wie auch in anderen Bereichen auf dem Rückzug. Wie sich gezeigt hat, ist die Privatisierung der CTT nur der Familie Champalimaud und verschiedenen nordamerikanischen Investmentfonds zugute gekommen.

Die PCP fordert ein dringendes Eingreifen der Regierung, die sich nicht hinter ANACOM (Autoridade Nacional de Comunicações ) – nationale Regulierungsbehörde für den Kommunikationssektor verstecken kann, um einer Situation ein Ende zu setzen, die das Leben von Arbeitnehmern, Tausenden von Unternehmen, Rentnern und Pensionären beeinträchtigt. Um die Interessen der Algarve und des Landes zu schützen, muss die öffentliche Kontrolle über dieses Unternehmen wiederhergestellt werden.

In eigener Sache

QR-Code AG neu

Hier könnt ihr Algarve Guide einmalig oder sogar monatlich unterstützen, wenn ihr mögt: Via Handy mit diesem QR Code oder aber mit dem Link: Algarve Guide unterstützen

Wir bedanken uns für euren Beitrag und die Wertschätzung unserer Mühen, Recherchen und Kosten für den Erhalt eines nicht gewerblichen und gemeinnützigen Projektes, wie es das Infoportal ALGARVE GUIDE ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen